Bad Oldesloe Comeback einer Musikkneipe

Von Patrick Niemeier | 21.02.2011, 06:42 Uhr

Einst war Bad Oldesloe im gesamten norddeutschen Raum die Stadt mit den meisten Musikkneipen pro Einwohner.

Nach und nach verschwanden diese und damit auch ein guter Teil der besonderen lokalen Kultur. Doch ein Lokal blieb bis Ende der 90er der Ort, an dem sich die versammelten, die in der lokalen Musikszene Rang und Namen hatten: das Café Chaos.

Als Stefan Scheel vor 25 Jahren aus Bad Oldesloe wegging, gab es dieses noch. Er war einer der ersten Gäste in der kleinen Musik-Eckkneipe, in der nicht nur international bekannte Bluesgrößen, sondern auch viele lokale und regionale Bands regelmäßig auftraten, gewesen. Selbst die deutschlandweit bekannten "Selig" sind damals auf die kleine Bühne gestiegen. Doch mit dem Wechsel des Konzepts ging es "schleichend bergab".

Das beobachtete Scheel aus der Entfernung in seiner neuen Heimat in Mitteldeutschland. "Und das hat richtig weh getan, das ansehen zu müssen." Am Ende war es eine kleine Cocktailbar geworden. Livemusik gab es gar nicht mehr. "Ich habe dann in der Zeitung gelesen, dass die Oldesloer bereits 2008 ihr altes Café Chaos vermissten." 2010 sei es schließlich so gewesen, dass der vorherige Betreiber mit "seinem Konzept nicht das erreichte, was er wollte". Und so beschloss Stefan Scheel, dass er die kleine Kneipe mit seiner Frau übernehmen und "den Oldesloern das zurückgeben wollte, was hier so sehr fehlt". Viel Zeit und Geld steckte er seitdem in das Projekt und gestaltete die Cocktailbar, wieder um.

"Es ist ganz klar: Das hier ist eine Musikkneipe", so der neue Betreiber. Es gehe ihm nicht vorrangig um das Geschäft, sondern eben auch um ganz viel Herzblut. "Ich bin nicht hierher gekommen, um nach ein paar Monaten zu sagen, dass ich es doch nicht durchziehen möchte. Wir sind gekommen, um zu bleiben", so Scheel. Natürlich wisse man, dass sich die Uhr nicht zurückdrehen lasse und das wolle man auch nicht. Daher bekommt die Kneipe auch einen Namen. Das neue Schild an der Tür, das am Freitag enthüllt wurde, verkündet diesen: "Hit The Note".

Momentan tue man alles, um die Schalldämmung weiter zu verbessern. Zurzeit lebt sich Scheel erstmal wieder in der Stadt ein. Bei den Nachbarn hat er sich zum Teil auch schon vorgestellt. "Wir wollen hier in einer guten Nachbarschaft nett zusammenleben. Das ist uns ganz wichtig". Mit einem geheimen Konzert der Band "Dog Hill Session" begann am Freitag dann vor 100 zum Teil geladenen Gästen die neue Zeit. Ed Kretz, Sänger der Band, freut sich bereits auf die neuen Zeiten. Früher war er schon im Café Chaos gewesen. "Es ist super. Endlich ist es wieder, wie es sein sollte", rief er von der Bühne. Am Schlagzeug saß der ehemalige Café-Chaos-Betreiber Haddy Gramkow, dessen Bruder Hebby (Frontmann der bekannten "Pfefferminz") eifrig im Publikum mitsang. Nostalgie mischte sich mit überschäumender Aufbruchsstimmung.

Bürgermeister Tassilo von Bary war privat mit seiner Frau Bärbel gekommen und tanzte ausgelassen zu den Coverhits aus den 60ern und 70ern. "Es macht richtig Spaß. Das ist ein Gewinn für die Kultur in Bad Oldesloe und die lokale Szene." Auch viele weitere ehemalige Chaos-Gäste aus den Anfangstagen waren gekommen. Das Publikum bewegte sich bei der Eröffnung im Ü40-Rahmen. Und fast alle waren begeistert vom "Hit The Note".

Auch die jüngere Generation möchte der neue Besitzer ansprechen. "Ich möchte was für die Musiker hier vor Ort tun und für die jungen Menschen. Es gibt hier viele Imbisse und so, aber kaum Orte zum Weggehen. Lasst uns an einem Strang ziehen."

Auch auf Ideen wie "Offene Bühne" setzt er. Und das funktionierte auch direkt am Eröffnungsabend. Henner Witt und Valentin Katzer, beide Mitte 20, nutzten die Gelegenheit zu einem spontanen Akustikkonzert. "Endlich hat Bad Oldesloe wieder eine richtige Musikkneipe. Das macht vor allem Appetit auf mehr", so Gitarrist und Sänger Henner Witt nach dem Sponti-Konzert. Er selbst war früher häufig im "Connors Pub", wie die Musikkneipe Anfang 2000 hieß. Solche Aktionen wünschen sich die neuen Betreiber häufiger. Geplant sind aber auch Dart- und Karaoke-Abende. Ob an die , fast schon legendären Abende des Café Chaos angeknüpft werden kann, wird sich zeigen. Der erfolgreiche erste Schritt dazu wurde am Wochenende getan.

 

Bad Oldesloe hat endlich wieder eine Musikkneipe.

 

Footer

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.